Berechtigungen einpflegen

Author:
Erstellt:
24.02.10
Letzte Bearbeitung:
nie
Bewertung:
 
Bewerte:
Gut - Schlecht

Antwort

Berechtigungen einpflegen

So können Sie Berechtigungen in das Zutrittskontrollsystem einpflegen.

 

 

1. Sinn und Zweck der Berechtigung

Eine Berechtigung dient dazu, einem Mitarbeiter innerhalb eines definierten Zeitrahmens Zutritt zu bestimmten Räumen über die für ihn zugelassenen Leser zu gewähren.
Somit kann ein Mitarbeiter nur dann einen durch Zutrittskontrollleser gesicherten Raum betreten, wenn er an einem dieser Leser zu dieser Zeit eintreten darf. Dies ist bei solchen Lesern relevant, die auf die Prüfstufen 2 bis 4 eingestellt sind, da diese die in der Berechtigung vorgegebenen Daten beachten.

 

2. Pflegen einer Berechtigung

Um eine Berechtigung anzulegen, wählen Sie über BearbeitenPersonen die Person aus, für die diese Berechtigung gelten soll.
Innerhalb dieser Stammdaten der Person wählen Sie den Reiter Berechtigungen (roter Pfeil):

F1_0001

 

Um die Berechtigungen einpflegen zu können, sind folgende Voraussetzungen zu schaffen:
- der Mitarbeiter muss angelegt sein,
- dem Mitarbeiter muss eine gültige Karte zugeordnet sein,
- er muss an der Zutrittskontrolle teilnehmen und
- der gewünschte Leser muss bereits angelegt sein.

 

Nachdem Sie die Berechtigungen des Mitarbeiters aufgerufen haben, erscheint folgendes Fenster:

F1_0002

 

Nachdem Sie in eine der Spalten geklickt haben, sehen Sie in den Spalten Gültig ab, Gültig bis und Personenstatus in der Eingabemaske das aktuelle Datum, das Endedatum am 31.12.2024 und den Personenstatus 2, die automatisch gefüllt werden.

Sie können den hier angezeigten Gültigkeitszeitraum einer bestehenden Berechtigung auch abändern.

Tragen Sie nun die Daten in den Spalten Gültig ab und Gültig bis Ihren Wünschen entsprechend ein.

 

Beachten Sie, dass die anderen Spalten keineswegs durch Anklicken und Tastatureingabe zu füllen oder zu ändern sind!

Sollen Sie eine Zeile falsch angelegt haben, so markieren Sie diese und drücken Sie die Taste [Entf] um sie aus der Tabelle zu entfernen.

 

Um die restlichen Spalten zu füllen, ist es notwendig, die gesamte Zeile durch Klicken auf die schmale Spalte (links von der zu pflegenden Zeile) zu markieren.
Anschließend können Sie die Spalte Leser über das Pull-Down-Menü Leser, Line, LineServer füllen:

F1_0003

 

Verfahren Sie ebenso mit den Spalten Zeitzone (Pull-Down-Menü Zeitzone) und dem Personenstatus (Pull-Down-Menü Personenstatus).

Markieren Sie in dieser Eingabemaske die zu pflegende Zeile nicht, so werden die Daten zwar angezeigt, können aber nicht an die Leser weitergegeben werden.

Um die Berechtigungen an den Leser zu übertragen, können Sie entweder einzelne, markierte Berechtigungen über die Schaltfläche [Ausgewählte Berechtigung programmieren] oder alle für diesen Mitarbeiter aufgeführten Berechtigungen mittels der Schaltfläche [Alle Berechtigungen programmieren] programmieren.

 

3. Abhängigkeiten der Berechtigung

  • der Mitarbeiter muss in der JANUS® Zutrittskontrolle angelegt sein
  • dem Mitarbeiter muss eine gültige Karte zugeordnet sein
  • der Mitarbeiter muss an der Zutrittskontrolle teilnehmen

    Weiterhin ist grundlegend einzustellen, dass

    • der Zutrittskontrollleser angelegt ist,
    • die Zeitzonen des Lesers angelegt worden sind und
    • mindestens die Prüfstufe 2 des Lesers gesetzt worden ist:
      • Prüfstufe 1: Firmencode wird berücksichtigt,
      • Prüfstufe 2: Firmencode und Kartennr. werden berücksichtigt,
      • Prüfstufe 3: wie Prüfstufe 2, zusätzlich wird die Zeitzone berücksichtigt,
      • Prüfstufe 4: wie Prüfstufe 3, zusätzlich findet eine Plausibilitätsprüfung statt und
      • Prüfstufe 5: Dauerbestromung, d.h. die Tür ist dauerhaft offen.




4. Tipps und Tricks

Vermeiden Sie die Eingabe doppelter Einträge in den Datenbanken, indem Sie die Eingabe von Berechtigungen immer so vornehmen, wie in diesem Dokument beschrieben ist.

 

Ebenso vermeiden Sie die Eingabe doppelter Einträge in den Datenbanken, indem Sie ungültige Berechtigungen in ihrem Gültigkeitszeitraum beenden.

 

Beachten Sie bei der Neuanlage einer Berechtigung, dass vorher existierende Berechtigungen an diesem Leser zu überprüfen sind, denn

- überlappen sich die Gültigkeitszeiträume,
- unterscheiden sich die Zeitzonen oder
- handelt es sich um denselben Leser,

so wirken sich diese Eingaben fehlerhaft auf die Programmierung des Lesers und die Funktionalität der AHB JANUS® Zutrittskontrolle aus:

 

Im Falle gleicher Gültig bis-Daten für ein und denselben Leser erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass die SQL-Abfrage zwei Ergebniszeilen statt einer einzigen erhält.
Kontaktieren Sie in jedem Fall die Hotline, um diese fehlerhaften Dateneingaben zu bereinigen.

 

Sollte Ihnen ein Eingabefehler unterlaufen sein und Sie haben die Daten noch nicht gespeichert, so können Sie entweder die Eingabe abbrechen und dann nochmal alles von Neuem eingeben oder Sie markieren die fehlerhafte Zeile blau und drücken die Taste [Entf], woraufhin folgende Abfrage erscheint:

F1_0004

 

Um die Eingabe zu entfernen, bejahen Sie diese Abfrage.

 

Ändern Sie den Personenstatus oder die gültige Zeitzone eines Mitarbeiters, so sollte wegen der Gewährleistung der Rückverfolgung von Daten die bisher gültigen Werte zeitlich zu begrenzen und für die nun gültigen Werte ein neuer Eintrag vorzunehmen.

 

 

 

pdf_buttonDownload der Beschreibung als PDF Dokument (185 KB)

 

 

Kategorie

info_bestellen
callback